Menu
menu

Willkommen auf der Homepage der Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale)

Die 1842 eröffnete Strafanstalt Halle diente der NS-Justiz zur Vollstreckung hoher Haftstrafen an männlichen Gefangenen, darunter zahlreichen aus politischen Gründen verurteilten Deutschen sowie Kriegsgefangenen und Zwangsarbeitern. Von Herbst 1942 bis Kriegsende wurden zudem hier Todesurteile gegen insgesamt 549 Menschen aus 15 Ländern Europas und aus Tunesien vollstreckt. Der Befreiung der Insassen durch amerikanische Truppen im April 1945 folgte ab Sommer desselben Jahres eine mehrjährige Verwendung der Anstalt durch die sowjetische Besatzungsmacht, die ihre Rechtsauffassung mit Hilfe von Militärtribunalen und Deportationen in Speziallager durchsetzte. Von 1950 bis 1989 nutzte das Ministerium für Staatssicherheit der DDR  einen Teil der Gebäude als Untersuchungshaftanstalt, andere Haftbereiche dienten dem Strafvollzug, seit 1954 insbesondere als Einrichtung für Frauen.

Die 1996 eröffnete Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale) ist im ehemaligen Hinrichtungsgebäude der NS-Justiz untergebracht, das vom MfS zum Vernehmergebäude umgebaut wurde. Sie widmet ihre Dauerausstellungen sowie die damit verbundenen Forschungen und pädagogischen Projekte den Opfern politisch motivierter Justiz der Jahre 1933 bis 1945 und 1945 bis 1989.

Schlagwörter zu Peter Hollaender

Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale): Als Jüd:innen markiert und verfolgt. Jüdische Identitäten und NS-Tatorte in Sachsen-Anhalt

Vom 25. Juli bis 27. September 2022 zeigt die Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale) die von der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt erarbeitete...

""

Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale): Zeitzeug:innen gesucht!

Z E I T Z E U G : I N N E N  G E S U C H T

[English below]

Für unser Ausstellungsprojekt zum Reichskriegsgericht suchen wir Zeitzeug:innen. Zum...

Abstands- und Hygieneregeln ab 03.04.2022

Aufgrund der 17. Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt gültig ab 3. April 2022 ist der Besuch der Gedenkstätte unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln möglich.

In der Gedenkstätte ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes notwendig!

Bei Nichtbeachtung der Hygieneregeln müssen wir den Aufenthalt in der Gedenkstätte verwehren.


Vielen Dank für Ihr Verständnis!

weitere Veranstaltungen finden Sie hier

Sie finden uns auch auf Facebook und Instagram. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

Die Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale) ist vertreten bei Orte der Repressionen.